Produkte

Der Standzeit-Optimierer
DA500P/WZ

Standzeit-Optimierer DA500P/WZ

Mit dem Standzeit-Optimierer DA500P/WZ lassen sich Schnittkanten an Stempeln, Matritzen und Zerspannungswerkzeugen gleichmässig und reproduzierbar verrunden, was die Standzeit im zweistelligen Prozentbereich steigert. Dank fünf Diamantbürsten, die sich planetenartig in einem Wirkkreis von 330 mm über die grosszügige Aufspannfläche von 500 x 500 mm bewegen, resultiert in wenigen Minuten eine perfekte Verrundung im Bereich von 400 x 340 mm. Mit der Wahl von Drehzahl, Vorschub und Anzahl Hüben lässt sich die Stärke der Verrundung definiert steuern.


Die Durchlaufentgratanlage IMPACT
DB400-500

db

Die IMPACT-Reihe ist kompromisslos auf Leistung ausgelegt. Spannkraft, hohe Traktion sowie Drehzahl und Antriebsleistung der Aggregate ermöglichen maximale Teiledurchsätze, die speziell beim Inline-Betrieb mit Pressen unerlässlich sind. Mit der DB500 lassen sich in Verbindung mit einer Wenderückführung Teile bis 230 mm beidseitig prozessfähig entgraten. Mittels Planetenbewegung der vier Werkzeuge vom Durchmesser 230 mm pro Aggregat in Verbindung mit den Drehzahlen, die den erforderlichen Schnittmetern der neuesten Werkzeuggeneration gerecht werden, lassen sich maximale Fertigungsvolumen realisieren.

 


Die neue Dimension des Bürstentgratens
DAP330/3

Mit der steifen Rahmenkonstruktion, dem Wirkkreis von 330 mm sowie den Leistungs- und Drehzahl-Reserven lassen sich imposante Ebenheitskorrekturen bei höchstem Teiledurchsatz prozesssicher realisieren. Die Anlage ist platzsparend dank ihrer leistungsdichten und kompakten Bauweise. Die optional integrierte Wenderückführung garantiert einen absolut kontaktfreien Teiletransport von Werkstücken bis 150 mm Hüllkreis.

 


Der Spezialitäten-Profi
DA200/3

da-200

Die Orbitalbewegung der drei Bürstwerkzeuge vom Durchmesser 180 mm garantiert über die gesamte Transportbandbreite von 200 mm ihre optimale Wirkung. Dank einfachster Bedienung und kurzer Rüstzeit beweist die DA200/3 schon bei Kleinserien ihre Wirtschaftlichkeit. Mit Werkstück-Führungen oder der Verwendung von Bändern mit Formaussparungen können auch nicht magnetische Werkstücke prozessfähig entgratet werden. Zuführungen aus Schwingfördern ermöglichen ein autonomes Entgraten von mehr als 20’000 Werkstücken pro Stunde.